Strandsäuberungsaktion!

Letzte Woche, konnten wir wieder einmal sehen was die Naturgewalten anrichten können und wie hilflos wir ihnen immer öfters gegenüberstehen. Das Sturmtief Xavier,

ein kleines aber heftiges Sturmtief fegte über Norddeutschland hinweg, es hinterließ so einige Spuren. Bei uns an der Nordsee konnten wir es wieder einmal mehr spüren. Hinzu kam das wir die Tage Vollmond und somit Springtide hatten, was wiederum die Wasserstände ansteigen ließ. Also bekamen wir eine kleine Sturmflut. Nach zwei Tagen, wo sich das Wetter etwas beruhigte, beschlossen mein Sohn und ich, spontan sich die Strände mal unter die Lupe zu nehmen, um auf Müllfang zu gehen.

An den Stränden angekommen brauchten wir nicht lange zu suchen, es gab eine Vielzahl von Abfall, welcher dort wieder angespült wurde. Es wurde von Styropor über Schalbretter von Baustellen, Flaschen, Eimer, Reste von Netzen, Priggen (Schifffahrtszeichen im Wattenmeer, ersetzen dort die Betonnung) und Plastikplanen alles mögliche angespüllt. Aber hauptsächlich fanden wir kleine Plastikteile, die sich schon von größeren Teilen gelöst haben. Wir liefen eine Strecke von 2 km ab. Unsere Beute, ein blauer Müllsack voll Abfall.

Als wir am Strand so entlang liefen, wurden wir bei unserem Treiben bestaunt, es wurde gefachsimpelt, was wir hier wohl suchten und es wurde diskutiert. Wir sammelten den Müll auf und trugen so wenigstens einen kleinen Teil dazu bei, die Meere und Strände etwas sauberer zu halten. Es ist zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber besser als keiner. Wir waren im Gespräch und die Leute wurden aufmerksam und wir haben gezeigt das es keine Schande ist Müll aufzusammeln.

Wenn all die Leute die wir dort gesehen haben, mitgemacht hätten, dann wären die Strände vorerst sauberer. Aber es muss ja auch nicht gleich jeder mit Mülltüte und Handschuhe losrennen, es reicht ja schon, wenn jeder seinen eigenen Müll oder den, den er sieht, mitnimmt und es in der nächsten Tonne entsorgt.

Wir müssen manchmal über unseren eigenen Schatten springen und unsere Grundgedanken und Weltansicht neu überdenken.

Wie heißt es so schön, jeder fängt mal klein an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s