Ausstellung im „Innovation(s)Mobil“ zur 3. Plastik-Aktions-Woche

Im September, genauer gesagt vom 14. bis 19. September, zeigten wir in Zusammenarbeit mit der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg und unserem Verein New Ocean Project e. V. eine Miniaturausstellung zum Thema Plastikmüll im Meer bei der 3. Plastik-Aktions-Woche am Hafen von Harlesiel im Landkreis Wittmund. Bei bestem Septemberwetter luden wir interessierte Gäste ein, sich über die weltweite Problematik Plastikmüll im Meer und dessen Folgen für uns Menschen, sich zu informieren und auszutauschen, wobei wir gleichzeitig die Faszination der Meere auf einer Videowand vorführten sowie einfache Lösungsansätze und Alternativen zeigten, die jeder schon im kleinen Rahmen umsetzen kann, ohne ein Vermögen auszugeben und gleichzeitig damit Ressourcen, die Umwelt sowie unsere Meere schützt.

Bis kurz vor dem Ausstellungstermin war aufgrund der Coronalage nicht sicher, ob wir überhaupt die Ausstellung und Aktionen zeigen und anbieten konnten. Doch dann gab es von allen Behörden grünes Licht und wir waren froh, das es losging.

Unter strengen Coronaauflagen und Hygienekonzepten durften wir die Gäste empfangen.

Neben der Ausstellung im Innovation(s)Mobil gab es unter anderem im Außenbereich Workshops zum Thema: Alternativen zu Plastik, einen Vortrag über Plastikmüll im Meer sowie eine Open Air Filmvorführung.

https://ihjo.de/wp-content/uploads/2020/09/Truck-Harlesiel-am-Hafen-12-e1601477307593.jpg

Auch die kleinen Gäste waren sehr interessiert und wir versuchten so kindgerecht, wie es nur geht, dessen Fragen zu beantworten, aber hörten uns auch ihre Geschichten, Ansichten und Erfahrungen zu diesem Thema an. Es war sehr interessant, dieses Thema auch mal aus der Sichtweise der Kinder zu betrachten, wie sie das Problem mit dem Plastikmüll erleben, wahrnehmen, selber Lösen und was wir aus ihrer Sicht in Zukunft besser machen können.

In der Woche gab es viele Gespräche sowie Diskussionen und man sah, dass wir letzten Endes doch alle in einem Boot sitzen und jeder Einzelne von uns auf der ganzen Welt, nicht nur hier in Deutschland oder Europa gefragt ist, dieses Problem anzugehen, damit auch zukünftige Generationen einen sauberen und lebenswerten Planeten Erde vorfinden.

Auch möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten dieses Projektes ganz herzlich bedanken und spreche ihnen ein großes Lob aus, das ihr es doch geschafft habt trotz der erschwerten Situation aufgrund von Corona und euer bestes gegeben habt. Vielen Dank.

Des Weiteren ein großes Dankeschön an das Team von Silke Glogowski, der Innovativen Hochschule Jade- Oldenburg, die uns mit dem Innovation(s)Mobil und fachlicher Expertise unterstützte, sowie für die großartige Zusammenarbeit.

Weitere Infos zum Science Trucks und Innovative Hochschule Jade-Oldenburg siehe Link:

https://ihjo.de/innovationsmobil/

Die Miniaturausstellung ist auch buchbar! / Weitere Infos auf unserer Homepage.

Anbei noch ein paar Bilder von unserer Ausstellung in dem Innovation(s)Mobil